Archiv für Februar 2008

ANTIFA CAFE 7.3. – GEGEN DEN NAZIAUFMARSCH IN LÜBECK

Antifa-Café: Infos zum Naziaufmarsch am 29.3. in Lübeck

Am 29. März werden Neonazis wieder einmal versuchen unter dem Motto “Bomben für den Frieden? Zum Gedenken an die Opfer des alliierten Bombenterrors” durch Lübeck zu marschieren, um mit ihrem menschenfeindlichen Weltbild die Geschichte zu verdrehen. Aus Tätern sollen Opfer gemacht werden, die notwendige militärische Intervention der Alliierten gegen Nazideutschland wird wider besseren Wissens als verbrecherisch dargestellt. Diesem Opfermythos, der zugleich eine Verhöhnung der tatsächlichen Opfer darstellt, nämlich der Millionen durch den Nationalsozialismus getöteten Menschen, werden sich Antifas entschlossen entgegenstellen.

Vertreter des BAAN (Bündnis autonomer Antifas Nord) werden über die Hintergründe des Naziaufmarsches, Erfahrungen der letzten Jahre und organisatorische Verbindungen zwischen Neonazis aus Schleswig-Holstein und Hamburg informieren. Hamburger Antifas werden ihre Ideen zum 29. März vorstellen (vorraussichtlich wird es kurz vor dem 29.3. noch eine gesonderte und aktualisierte Mobilisierungsveranstaltung mit letzten News zur Route etc. geben).

Neben, dem Anlass entsprechend, englischem Spitfire-Bier und veganem Fish&Chips, dürfen sich im Anschluss unsere Gäste eine Zeitreise durch die wundersame Welt englischer Musik einstellen.

Diesmal neu: Offen ab 19Uhr – wie gehabt: Hafen-Vokü, Hafenstraße 116, 20359 Hamburg